44 Kommentare

Twittern mit Boris Becker.


Es gibt viele Prominente, die sich auf Twitter breit machen um, wie sie es sagen, ‚mit den Fans in Kontakt zu bleiben‘. Wie ich sagen würde: Um Promo zu machen.
Die meisten von ihnen schreiben über Belanglosigkeiten.  Nicht so Boris Becker (@Becker_Boris), er ist eine echte Bereicherung. Von ihm können wir viel lernen.

Worüber die Öffentlichkeit nicht berichtet ist Boris‘ Interesse an meteorologischen Ereignissen. So informiert er zweisprachig:

Grammatik und Rechtschreibung sind vielleicht nicht seine große Stärke, aber auf die Message dahinter kommt es doch an!

 

Wer, wenn nicht er, weiß wo es gutes Essen gibt? Und er scheut sich nicht seine Tipps an uns weiterzugeben:

 

Die Verleihung des Integrationsbambis an Bushido hat sein Partner in Rhyme Boris aufmerksam verfolgt. Der Interpunktionsbambi ging leider knapp an Boris vorbei. Nächstes Mal, Bro!

 

 

Ein ungelenker Diss an Heino und weiter geht die Verleihung.
Einen wichtigen Tipp will er seinem Brother from an other mother noch mitgeben. Damit er es real keepen kann.

Das Offensichtliche in Worte kleiden und knapp halten. Um Verwirrung zu verhindern. Das ist wichtig, damit auch alle gut informiert sind. Rechtschreibung und Grammatik sind wie immer 1a.

Er hält guten Kontakt zu seinen Mitmenschen und zeigt Interesse

Allerdings kann auch er nicht jeden Hans- Franz kennen!

Auch für die schwierigsten Situationen hat er das richtige Wort parat. Wer jetzt noch nicht von seinen rhetorischen Fähigkeiten überzeugt werden konnte, wird es spätestens jetzt sein.





Was ist denn nur mit uns los? Vielleicht liegt es daran, dass wir verstehen was Boris uns mitteilen will.
Viel wahrscheinlicher ist jedoch, dass Boris Becker für uns lange nicht mehr DER Wimbledon- Gewinner ist. Vielmehr ist er einer derjenigen, die nur noch unsere Klatschpresse füttern. Anders, als im englischsprachigen Ausland.


Und zu guter Letzt: Mein All- time favourite:

Advertisements

44 Kommentare zu “Twittern mit Boris Becker.

  1. Dieser Eintrag ist das witzigste und beste was ich seit langem auf Twitter gesehen habe. Lieben Gruß intern durch Hamburg.

  2. Sehr, sehr witzig gemacht ❤ 🙂 Voll gut.

  3. Sehr toller Beitrag, aber seien wir mal ehrlich. Boris nutzt Twitter so, wie 90% der Benutzer (wahren Benutzer, keine Bots oder Marketingviecher). Er schreibt den gleichen Schwachsinn wie jeder andere von uns.

    Gruß
    Markus

    • So wie Zacharias seh ich das auch. Er kommt sympathisch rüber, auch wenn das meiste kein Aas interessiert, wie wahrscheinlich der Inhalt 90% aller Tweets. Er erwähnt sich nicht unnötig und macht keine Eigenwerbung.:-)
      Gruß Harry

  4. Ich musste gerade den Vortrag meines Dozenten unterbrechen um ihm den Beitrag zu zeigen 😀 Sehr schön 🙂

  5. Haha :DD Als ich das hier gelesen habe, habe ich ihn in Twitter gestalkt und musste mich schrott lachen. 😀

  6. Geile Tweets, da ist man ja schon fast geneigt ein Follower zu werden. Dann hat man täglich eine kleine Aufmunterung.

  7. Und? Ist inhaltlich doch auch nicht schlimmer oder besser als 99% der restlichen Twitter-Accounts.

  8. tiefgründige Charakterstudie 🙂

  9. Frank Elstner ist übrigens für 100 Tage auch auf Twitter 🙂

  10. Er hat auch getwittert, dass Lyon in „Russia“ gewonnen hat, als sie gegen Zagreb gespielt haben! Nur mal so als interessante Ergänzung… 🙂

  11. Bin mal gespannt wie lange der echte Boris braucht um den Account sperren zu lassen xD

  12. 99,999% aller Tweets sind nicht für andere gemacht. Wer das liest (abonniert) und es dann dämlich findet, ist selber schuld. Dass Boris etwas … „einfach“ ist, wussten wir ja schon. Dank Twitter wissen wir jetzt, dass er auch nicht blöder ist als die meisten anderen Labertaschen.

  13. 😀 da braucht es nicht viele Worte…

  14. Sehr schöner twitter verlauf. Scheint ja sehr gesprächsfreudig abgelaufen zu sein.

  15. also ich finds üüüüübersympathisch^^ finds ehrlich gesagt auchn bischen behindert das da witze drüber gemacht werden solche accounts gibts tausende im netz, das ist nur witzig weils boris becker ist, nur der name zählt.. find ich krass armselig irgendwo. aber witzig isses^^

  16. Noch „lustiger“ wird es, wenn man die Kommunikation miteinbezieht, z.B. die mit seinem Sohn Noah nach der Bekanntgabe der Trennung von Ex Barbara und Herrn Quinze, kuckst du hier:
    http://absolutobsolet.blogspot.com/2011/11/wenn-die-ex-zuschlagt.html

  17. Dass private Twitter-Accounts zu 95% Belanglosigkeiten beinhalten ist doch wohl jedem klar. Warum soll Boris das nicht auch so machen? Ich finde es sympathisch, dass er so ‚frei Schnauze‘ twittert. Das macht es doch aus. Einen weichgespülten und zehnfach auf jegliche Korrektheit geprüften Promi-Twitterer, der sogar 140 Zeichen noch von seiner Agentur tippen lässt, sollte viel eher verspottet werden.

  18. Hmmm… ich mag diese eigenwillige, dadaistische Schönheit in den Tweets.
    Das Problem an der Sache dürfte sein, dass sie nicht so gedacht sind.

  19. Hmm, finde ich jetzt ein bisschen gemein. Immerhin schreibt Boris Becker selber, so wie das ausschaut. Und seien wir ehrlich – wie gehaltvoll ist denn das, was die meisten auf Twitter posten? Nehme mich da nicht aus. Es ist einfach ein Stimmungsbild und wir sind nunmal nicht 24h in perfekter Artikulierlaune. 🙂

  20. Boris Becker kann ich nicht ernst nehmen! In einem der letzten Screenshots hier fragt er nach Respekt von Deutschen Twitter-Usern. Er sollte da mal schön still sein, denn einer meiner Kumpls hatte auf Facebook mal ein Profil gefunden, dessen Privatsphäreeinstellungen „löchrig“ waren, sprich auch als Nicht-Freund konnte man zahlreiche Bilder sehen (wohlgemerkt kein Hacking, lediglich falsche Einstellung). Unter anderem war dort Beckers kleiner Sohn (damals wenige Monate alt) und auch Becker samt Frau selbst zu sehen, im Urlaub, Luxusyacht und so. Statt gleich mal ne Mail an die Klatschpresse zu schicken, hat mein Kumpel der Profilinhaberin (dem Anschein nach mit Beckers befreundet) eine Nachricht geschickt und sie auf diesen Umstand hingewiesen. Da auch monate Später diese „Lücke“ nicht geschlossen war, hat er via Facebook sogar direkt an Becker geschrieben und siehe da, wenige Tage später war die „Lücke“ zu und die entsprechenden Einstellungen in der Privatsphäre geändert.
    Ihr braucht aber nicht zu glauben, dass der feine Herr Becker auch nur ein Wort des Dankes geschrieben hat. Natürlich hat meinen Kumpel niemand drum gebeten, sich die Mühe zu machen. Aber offensichtlich hielt der Herr Becker die Nachricht wohl doch für so wichtig, dass die Einstellungen eben kurze Zeit später geändert wurden.

    Für mich ein Mann ohne Anstand und Respekt! #fail

  21. Ha, herrlich! The King is very amused! So kennt man ihn nicht, den werten Herrn Becker! 😀

    Richtig witzig 🙂

  22. Unser @Becker_Boris ist schon ne echte Größe.

  23. Tweets vom Becker lesen. Get a life !

  24. Herrliche Promo für Boris Becker, Respekt!

  25. Das ist Unterhaltung. Ich find’s saugut!!

  26. […] WaterkantRoyal hat sich einmal die Mühe gemacht und die lustigsten Tweets von Boris Becker (@Becker_Boris) gesammelt und kommentiert. Hier gehts zum Artikel: https://waterkantroyal.wordpress.com/2011/12/11/twittern-mit-boris-becker/ […]

  27. Hmm, ist Boris Becker eigentlich mit Lothar Matthäus verwandt?

  28. Yo, das blosstellen anderer Menschen, die sich ins Ramplenlicht stellen scheint ja gross in Mode zu sein. Was soll das? Was will man mit einer Best of Collection von BB Tweets machen? Will man von seiner eigenen Profanität ablenken? Erwartet man von BB 140 Zeichen von Genialität? Wenn man sich der Armseligkeit anderer Menschen bedienen muss um selbst als Genial und eventuell als Lustig darzystehen, dann zeugt das von einer Genialität, die Seinesgleichen sucht. Great stuff!

  29. Was soll man vom Meister erwarten? GENIAL wie immer der Herr Becker.

  30. Genauso bezeichnend ist dieser Spiegel-Artikel von 2009. Zusammen mit dem Verriß von Jurassic Park 2 das Beste, was ich je im Spiegel gelesen habe. Boris Becker hat nen Masterplan, LOL!

  31. Da kann man mal wieder sehen, dass er anders schreibt als er spricht. Kein Äh oder Ähm. Nirgends. Der Mann gehört ins Philosophische Quartett!

  32. Goettlich. Wirklich schoen zusammen gefasst.

  33. Sehr schön zusammengefasst und kommentiert 😉 😀

  34. Schöner Artikel, was Boris Becker bei Twitter abliefert, ist alles andere als großes Tennis 😉

    Und? Ist inhaltlich doch auch nicht schlimmer oder besser als 99% der restlichen Twitter-Accounts. (Sascha)

    Na, dann bin ich ja froh, den restlichen 1% zu folgen 😉

  35. […] richtige Aufgabe bekommt er ganz schön viel Aufmerksamkeit immer noch. Schauen Sie sich nur seinen Twitter-Account an. […]

  36. […] ist in meinen Augen der twitternde Boris Becker, der mit Recht auch schon oft dafür gerügt wurde, denn er vermengt scheinbar willkürlich Privates und Öffentliches, was letztendlich dazu […]

  37. […] Internet die, ungewollt komischen, Tweets von Boris Becker für sich. Dies wurde dann in etlichen Blogbeiträgen breitgetreten und die Thematik wurde sogar in diversen Late-Night-Shows aufgegriffen indem die Tweets dort […]

  38. […] Analyse des Twitter-Verhaltens von Boris Becker. Großartig! […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: