Lebensangelegenheiten.

Vielleicht ein Neuanfang.

Heute passiert es. Ich gehe da rein und stelle mich mir. All meinen Unzulänglichkeiten. Ich miste jetzt mal richtig aus. Als ich vor einem Jahr die Psychotherapeutin aus der Klinik,die ich besuchen durfte, am Tresen des Möbelgeschäfts wiedertraf, konnte ich mir nicht vorstellen, dass ich ihr heute wieder gegenüber sitzen werde. Ich bin aufgeregt. Bin […]

Ein Mann. Eine Wahl.

Ein wenig ertappt habe ich mich gestern gefühlt, als ich meine Wahlberechtigung aus dem Briefkasten zog. Oberbürgermeisterwahl. Ende des Monats. Wie sieht der amtierende OB eigentlich nochmal aus? Alt und grau. Soviel steht fest. Als ich vor drei Jahren hierher zog, dachte ich beim Hochtragen der Kartons auch daran, dass ich nun in einem anderen […]

Balu.

Ich glaube jeder hat diesen einen Menschen in seinem Leben. Diesen Menschen, für den wir bereit sind, alle Zelte abzubrechen. Wenn er vor der Tür steht und fragt, ob wir mit ihm gehen, zweifeln wir nicht lange. Auch wenn wir schon lange nichts mehr miteinander zu tun haben. Wenn die Beziehung mit dieser Person in […]

Du siehst gar nicht so irre aus.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Wartezimmer von Neurologen und Psychiatern immer wohnlich aussehen. Mit kleinen Sofas, Lampen mit Quasten oder Fransen oder sogar wie hier mit einer Anrichte mit Klappe aus Kirschholz. Schnapsschrank habe ich sowas immer genannt. Auf dem Schnapsschrank stehen Wassergläser. Das Oma- Trudes- Wohnzimmer- Ambiente inklusive Geruch beruhigt mich kein Stück […]

Nazis. Nazis. Nazis. Aber warum? Eine (ost-) deutsche Leidensgeschichte.

„Nach der Wende hat sich alles geändert. Ich habe in der Automobilindustrie gearbeitet. Hab mich bis zum Schichtleiter hochgearbeitet. Ich war anerkannt und hatte was zu sagen. Dort habe ich auch meine Ex- Frau Petra kennen gelernt. Sie hat dort im Betriebskindergarten gearbeitet. In der Kantine haben wir uns dann kennen gelernt. Es folgte die […]

Reisetagebuch Tag 4 Gdańsk (Danzig)

Um 7 Uhr spuckt mich die Matratze unter Schmerzen aus. Das Auto ist noch da. Die Katzen auch. Und sie machen Lärm. Zuerst machen wir uns auf in Richtung Hafen. Die Stadt ist lebendiger als am Tag zuvor, trotzdem scheint Aufbruchstimmung zu herrschen. Terrassen von Restaurants werden renoviert und Ladenfenster geputzt. Wir angeln uns aus […]

Bundesjugendspiele.

Die Nacht davor schlief ich unruhig. Erst gar nicht ein und dann nicht weiter. Zwischendurch immer die Hoffnung, dass da doch etwas Fieber sein muss. Muss ich mich übergeben? Ja, bestimmt. Sofort. Nein. Jetzt vielleicht. Verdammt. Ich hasste die Bundesjugendspiele. Einmal im Jahr kamen dann wirklich alle Klassen unserer Grundschule im Berliner Mommsenstadion zusammen um […]